Startseite » Blog » So gehen Mitarbeitergespräche

So gehen Mitarbeitergespräche


Mitarbeitergespräch Mitarbeitergespräch

Mitarbeitergespräche sind eines der wichtigsten Personalführungsinstrumente. Zum einen können Führungskräfte ihren Mitarbeiter:innen so transparent mitteilen, wo sie in ihrer Karriere gerade stehen und welche Perspektive es geben mag. Mitarbeiter:innen wiederum bekommen dadurch wertvolle Erkenntnisse mit Blick auf das Ausbauen und Vertiefen von neuen Fähigkeiten. Außerdem lässt sich so ein realistischer Karriereplan erstellen.

Was genau ist ein Mitarbeitergespräch?

Mitarbeitergespräche werden traditionell in jährlichem Rhythmus durchgeführt und behandeln üblicherweise Rückmeldungen zur Entwicklung der Mitarbeiter:innen über das vergangene Jahr. Es geht aber noch viel mehr darum, einen Raum für ein offenes Gespräch zwischen Vorgesetzten und Mitarbeiter:innen zu schaffen. Neben den beruflichen Leistungen und Meilensteinen soll hierbei auch auf zwischenmenschliche Stärken und Interessen als auch offene Wünsche und Erwartungen der Mitarbeiter:innen eingegangen werden. Das Mitarbeitergespräch ist also ein wertvolles Werkzeug, um sich gegenseitig Fragen stellen zu können und ehrliche Rückmeldungen zu bekommen.

Wie oft sollte das Gespräch stattfinden?

Die Häufigkeit dieser Gespräche variiert natürlich von Unternehmen zu Unternehmen. Oft werden sie im Vierteljahres-, Halbjahres-, oder Jahrestakt umgesetzt, wobei mindestens zwei Mitarbeitergespräche pro Jahr unbedingt zu empfehlen sind. An der Stelle wichtig anzumerken: Das ersetzt nicht ein kontinuierliches Feedback als fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Zu diesem Zweck gibt es automatisierte Feedback Tools, die sich ganz leicht in den Arbeitsalltag integrieren lassen und so auch bei hybriden Strukturen ein Gefühl für die Stimmungslage erlauben.

Tipps für Führungskräfte

Damit Mitarbeitergespräche erfolgreich ablaufen, hilft es Führungskräften auf eine konkrete Struktur zurückgreifen zu können. Folgende Punkte sollten unbedingt beachtet werden:

  • Bereiten Sie den Inhalt Ihres Feedbacks vor und setzen Sie einzelne Punkte in Zusammenhang zueinander
  • Wählen Sie einen (virtuellen oder physischen) Raum, in dem Sie ungestört sind
  • Drücken Sie sich konstruktiv und respektvoll aus
  • Schaffen Sie eine vertraute Atmosphäre
  • Hören Sie ihrem Gegenüber aktiv und aufmerksam zu
  • Vermeiden Sie lange alleinige Gesprächsanteile – stattdessen soll ein konstruktiver Austausch gefördert werden
  • Halten Sie Vereinbarungen schriftlich fest
  • Unterstützen Sie nach dem Gespräch ihre Mitarbeiter:innen bei der Umsetzung der vereinbarten Ziele.

Mitarbeitergespräche: Tipps für Mitarbeiter:innen

Gleichzeitig ist ein Mitarbeitergespräch oft auch eine Stresssituation für Mitarbeitende. Deswegen unser wichtigster Tipp: Dieses Gespräch nicht mit Angst verbinden, sondern mit der Möglichkeit sich beruflich weiterzuentwickeln! Ansonsten wollen wir noch mit auf den Weg geben:

  • Reflektieren Sie sich vorab selbst und antizipieren Sie potentielles Feedback
  • Gehen Sie chronologisch durch die vergangenen Monate und beurteilen Sie ihre Fortschritte und ggf. Sackgassen
  • Fragen Sie sich selbst: Sind Sie auf dem richtigen Weg? Haben Sie persönliche Ziele erreicht? Falls nicht, warum? Stoßen Sie regelmäßig auf etwaige Hindernisse?
  • Teilen Sie Ihrem Vorgesetzten mit, ob genug Unterstützung besteht
  • Wollen Sie sich in eine bestimmte Richtung entwickeln? Kommunizieren Sie nötige nächste Schritte und potenzielle Weiterbildungsmaßnahmen
  • Definieren Sie für sich ihr Motivation zum Erfolg des Unternehmens beizutragen
  • Stellen Sie alle Fragen, die Sie haben!

Ein gutes Mitarbeitergespräch bietet Zeit für Reflexion, Vorbereitung und Nachbereitung zu einem besseren Arbeitsumfeld. Wenn Sie Mitarbeitergespräche bieten können, werden Ihre Mitarbeiter mit größerer Wahrscheinlichkeit im Unternehmen bleiben und mit ihrer Motivation zu einer höherer Leistung beitragen.

Foto von Tima Miroshnichenko in Pexels