Gesundes Homeoffice – ist das die Lösung?

15. Februar 2021
Gesundes Homeoffice Photo by Maryjoy Caballero on Unsplash

Corona, das hat uns schon vieles gelehrt. Schwachstellen des Gesundheitssystems, wie wichtig das Pflegepersonal und soziale Kontakte sind, wurden uns klar vor Augen geführt. Homeoffice als eine “neue Form der Arbeit” wurde wieder neu entdeckt. Dabei gibt es viele Vorteile. Ziel muss sein ein gesundes Homeoffice anzubieten. Arbeitgeber sollten durch ideenreiche Konzepte die Nachteile minimieren.

Gesundes Homeoffice – was spricht dafür?

Vor der durch Corona bedingten Pandemie war es eher ungewöhnlich, aus dem Homeoffice zu arbeiten. In einigen Fällen wurde Remote Arbeiten nur in einem zeitlich sehr überschaubaren Rahmen gewährt. Doch auf einen Schlag hat sich alles geändert.

Vorteile von Homeoffice

Firmen erkennen nun die signifikanten Vorteile, wenn Beschäftigte zu Hause arbeiten: 

  • Flexibilisierung der Arbeitszeit durch eigene Planung des Tages und digitale Zeiterfassung
  • mehr Motivation sowie größere Zufriedenheit der Arbeitnehmer,
  • dadurch eine erhöhte Produktivität,
  • Einsparung von Geld durch Wegfall Benzinkosten, teure Mittagessen in den Innenstädten und
  • auch für den Arbeitgeber geringe Nebenkosten der Büros. 

Der Trend hat sogar bis zu einer politischen Debatte über das Recht auf Homeoffice geführt. Insbesondere während des ersten Lockdowns im Frühling 2020 waren große Teile der Firmenbelegschaft von daheim aus engagiert. Seitdem flacht die Kurve der Heimarbeiter wieder etwas ab. Die Diskussionen über eine neue, vor allem flexiblere Arbeitswelt, sind aber geblieben.

Work Life Balance, und sonst?

Die positiven Seiten von mobilem Arbeiten sind unverkennbar. Die Arbeitszeit wird nach den individuellen Bedürfnissen und Leistungshochs angepasst. Des Weiteren fällt der in den meisten Fällen zeitaufwändige Berufsweg weg. Und wer weiß, vielleicht ist mancher froh, nicht alle Kollegen im Großraumbüro sehen zu müssen. 

Doch eine zu übertrieben positive Darstellung der Angelegenheit ist auch nicht richtig. Die Betrachtung der Gegenseite ist daher unerlässlich.

Nachteile des Homeoffice

Wer seine täglichen Aufgaben ausschließlich von zuhause aus verrichtet, verliert früher oder später den Bezug zur Firma. Die Corporate Identity geht verloren. Was im ersten Moment wenig schlimm erscheinen mag, wird erst beim genaueren Hinsehen deutlich. Schließlich sollte jeder zu jeder Zeit genau wissen, für wen und für welche Ziele die persönliche Kraft eingesetzt wird. 

Kann ein Mitarbeiter sich diese Frage nicht mehr beantworten, schwindet schnell die Motivation. Fehlende Motivation kann wiederum zur Inneren Kündigung oder Weggang von Mitarbeitern führen. Jedes Unternehmen muss diesem enormen wirtschaftlichen Schaden schon im Vorfeld entgegenwirken.

Soziale Aspekte spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle bei der Remote Arbeit. Homeoffice führt auf Dauer zu Einsamkeit. Besonders diejenigen, die ohnehin alleinstehend sind, laufen dabei Gefahr, in eine schlimme Spirale hineingezogen zu werden.

Fazit

Der Arbeitgeber muss kreativ werden. Es braucht neue Konzepte zur Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergesundheit.

  • Wertschätzender Umgang – transpatente Kommunikation
  • Gemeinsame sportliche Herausforderungen (Wochen-Teamlauf-Kilometer-Ziel)
  • Finanzielle Unterstützung für den ergonomischer Arbeitsplatz zu Hause

Denn nur so kann gesundes Homeoffice geschaffen werden. So kann auf Dauer Remote Arbeiten menschlich sowie wirtschaftlich werden.