Startseite » Funktionen » Zeiterfassung & Arbeitszeitkonto


Zeiterfassung und Arbeitszeitkonto sind in HRlab flexibel konfigurierbar und können dadurch unterschiedlichste Anwendungsanforderungen abdecken.

Zeiterfassung & Arbeitszeitkonto im Überblick

  • Zeiterfassung via Online-Logging, Terminal oder in Listenform
  • Flexible Bewertung von An- und Abwesenheiten
  • Automatische Pausenkorrektur und Beschränkung maximal zulässiger Arbeitszeiten
  • Berücksichtigung von Zuschlägen, Kernarbeitszeit und Arbeitszeiten ohne Bewertung
  • Optional Projekt- oder Tätigkeitszeiterfassung
  • Transparente Übersicht über alle Buchungen und Korrekturen
  • Übersichtliche Auswertung und Export für die Gehaltsabrechnung

14 TAGE KOSTENLOS TESTEN

Monitor mit HRlab Feature Zeiterfassung

Eine einfache und transparente Erfassung der Arbeitszeiten sowie die Zuordnung zu Tätigkeiten, Kunden oder Projekten gewinnen durch regulatorische wie wirtschaftliche Vorgaben zunehmend an Bedeutung. Auch hier sind digitale Lösungen gegenüber der Nutzung von Excel-Listen oder Stundenzetteln klar im Vorteil. Integrierte HR-Suiten, die Zeiterfassung und Arbeitszeitkonten beinhalten, bieten gegenüber isolierten Zeiterfassungs- oder Zeitwirtschaftssystemen nicht nur Vorteile in Form einer höheren Transparenz für alle Beteiligten, sondern auch weniger Pflegeaufwand und niedrigere Kosten.

HRlab erfasst Arbeitszeiten je nach Bedarf via Online-Logging, Terminals und/oder in komfortabel gestalteten Listen-Formularen. Genehmigungsprozesse lassen sich bedarfsgerecht einstellen, auch unterschiedlich für einzelne Mitarbeitergruppen und Erfassungs- bzw. Korrekturvorgänge. Zusätzlich ist eine Buchung auf einzelne Tätigkeiten, Kunden oder Projekte möglich. Über einen unternehmensbezogenen Aufschlagssatz können aus den erfassten Stunden auch kalkulatorische Kosten z.B. je Projekt ermittelt werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen HR-Lösungen stellt HRlab zudem eine vollwertige Zeitwirtschaft zur Verfügung mit flexibler Konfiguration von Bewertungs-, Auszahlungs- und Ausbuchungsregeln für die Arbeitszeitkonten der Mitarbeiter. Hierzu zählen selbstverständlich auch die Berücksichtigung von unterschiedlichen Soll-Zeiten, Zuschlägen und Pausenkorrekturen.